Betrachtung der Realität wie sie ist

Achtsamkeit ''light'' − Nein Danke!

Kongress Meditation und Wissenschaft in Berlin

Achtsamkeit und Meditation stehen auf dem Prüfstand. Zeit für einen Reset. Auf dem Kongress Meditation und Wissenschaft 2018 wurden die Instrumentalisierung von Meditation und Achtsamkeit und die Tendenz zur Selbstoptimierung in einer zunehmend ökonomisierten Welt kritisch beleuchtet. (Artikel von Michaela Doepke)

Artikel zum Kongress lesen

Auszug:

Achtsamkeit in Arbeitswelt und Politik

Chris Tamdjidi, Geschäftsführer der Kalapa Academy, berichtete über die Implementierung von Achtsamkeit und kollektiver emotionaler Intelligenz im Unternehmenskontext. Tamdjidi definiert Achtsamkeit zum Erstaunen vieler Führungskräfte als „Betrachtung der Realität wie sie ist“. Er erlebt vielfach, dass Unternehmen sich sehr wenig mit der Realität konfrontieren. Zum Teil mit Messungen zur Herzratenvariabilität arbeitet er mit Managern, die sich nicht mehr spüren und über wenig Selbststeuerung verfügen.

Die Außenwelt lasse nicht mehr zu, dass wir uns entspannen. 30 bis 40 Prozent der Arbeitskraft gingen durch Stress verloren. Für Tamdjidi wird das Kollektive immer wichtiger, also Rituale im Team zu etablieren, gemeinsame Entscheidungen mit kollektiver Intelligenz zu treffen. „Wir müssen im Unternehmensalltag zunehmend komplexe Lösungen finden und nicht als Alphatiere auftreten.“ Er berichtete weiter über sein Engagement, Achtsamkeit im Bundestag und in der Europäischen Kommission zu etablieren.

Ganzen Artikel zum Kongress lesen