Impulse

Betrachtung der Realität wie sie ist

Achtsamkeit „light“ − Nein Danke!

Kongress Meditation und Wissenschaft in Berlin

Achtsamkeit und Meditation stehen auf dem Prüfstand. Zeit für einen Reset. Auf dem Kongress Meditation und Wissenschaft 2018 wurden die Instrumentalisierung von Meditation und Achtsamkeit und die Tendenz zur Selbstoptimierung in einer zunehmend ökonomisierten Welt kritisch beleuchtet. (Artikel von Michaela Doepke)

Artikel zum Kongress lesen

Auszug:

Achtsamkeit in Arbeitswelt und Politik

Chris Tamdjidi, Geschäftsführer der Kalapa Academy, berichtete über die Implementierung von Achtsamkeit und kollektiver emotionaler Intelligenz im Unternehmenskontext. Tamdjidi definiert Achtsamkeit zum Erstaunen vieler Führungskräfte als „Betrachtung der Realität wie sie ist“. Er erlebt

Weiterlesen

Money & Mind – Wie unser Gehirn mit Geld umgeht

Viele Male täglich denken wir an Geld. Wenn wir wissen, wie wir wirklich dabei ticken, können wir unser Verhältnis zu Geld auf neue Füsse stellen.

Der Neurowissenschaftler Dr. Brian Knutson, Standford University, fand heraus, dass nichts einen so starken Einfluss auf Menschen hat wie Geld. In verschiedenen Experimenten zeigte er seinen Teilnehmern nackte Körper und sogar Leichen. Aber die gemessene Gehirnreaktion war nicht vergleichbar mit dem hohen Aktivitätsniveau des Gehirns bei dem Anblick von Geld. Oh, je, haben wir uns da verschätzt?

Überrascht? Nicht etwa weil wir alle gierig sind, ist das

Weiterlesen

Achtsamkeit und kollektive Intelligenz in Teams

Achtsamkeit und kollektive Intelligenz – Wege zu einem nachhaltigen Team-Spirit

Chris Tamdjidi, Geschäftsführer der Kalapa Academy, Achtsamkeit in der Führungskräfteentwicklung, Forschung gemeinsam mit Forschungspartnern zu Achtsamkeit im Organisationsalltag

Die Kultivierung von Achtsamkeit geht Hand in Hand mit der Kultivierung von Gewahrsein und emotionaler Intelligenz. Dies ist nicht nur ein persönlicher Prozess, sondern einer, der auch in Teams verankert werden kann und somit ein wichtiger Schritt ist in der Entwicklung einer achtsamen Unternehmenskultur.  Anhand von Praxisbeispielen aus mehreren Firmen betrachten wir, wie Achtsamkeit in Teams verankert werden kann, und die messbaren Ergebnisse auf

Weiterlesen

Zum neuen Jahr

„Nur der Tag bricht an, für den wir wach sind.“ – Henry Thoreau

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Kunden und Partnern für die Zusammenarbeit in 2017:
Dank Ihnen haben inspirierende, erkenntnisreiche, verbindende, starke – und zahlreiche achtsame Momente das Jahr geprägt.
Danke dafür! Wir freuen uns darauf, auch im neuen Jahr gemeinsam große und kleine Gipfel zu erklimmen.
Ihr Kalapa Team

Weiterlesen

ZDF Beitrag – Nur die Ruhe

Guter Beitrag im ZDF:

Gesellschaft | plan b- Nur die Ruhe!

Volle Terminkalender, Leistungsdruck, das Gefühl, überfordert zu sein: Stress scheint alltäglich geworden zu sein. Das muss nicht sein. „plan b“ zeigt, wie Entschleunigung funktionieren kann.

Immer mehr Menschen nehmen Auszeiten, wollen aus der Stressspirale aussteigen. Einige Unternehmen bieten den Mitarbeitern Programme zur Entschleunigung an, zum Beispiel Meditationskurse. Schüler in England haben das Pflichtfach Achtsamkeit und Yoga boomt.

www.zdf.de/gesellschaft/plan-b/plan-b-nur-die-ruhe-100.html

Was bringt Meditation?

Bringen die Entschleunigungsprogramme wirklich etwas? Positive Gefühle kann man trainieren, meinen Neurowissenschaftler. Mitgefühltraining mithilfe von Meditation verstärkt die Aktivität von Gehirnregionen, die mit

Weiterlesen

Mit Wertschätzung Wert schöpfen

Neu auf dem Markt! Literaturtipp.

Das Thema »achtsame Organisation« hat deutlich an Bedeutung gewonnen. Immer klarer zeigt sich der Wunsch nach einer neuen Unternehmenskultur, damit hohe Krankenstandzahlen vermieden und der fortschreitenden Arbeitsplatzverdichtung sowie dem demografischen Wandel wirkungsvoll begegnet werden kann. Eine Antwort ist die »achtsame Organisation«.

Eine achtsam gelebte Kultur ermöglicht es, dass Menschen langfristig vital und gesund arbeiten können. So entsteht Wertschöpfung durch Wertschätzen.

»Dieses Buch ist eine einzigartige und überaus lesenswerte Mischung aus wissenschaftlichem Grundlagenwerk, spannenden Erfahrungsberichten und zudem Arbeitsbuch für die eigene praktische Tätigkeit.« Prof. Dr. Daniel Putz, Professor für

Weiterlesen

Zeit und Intention

Wir leben in einer herausfordernden Zeit – die keine Zeit bereitzustellen scheint. Hetze und das Gefühl von Dichte und Enge drängt sich häufig auf. Gleichzeitig ist es eine Chance etwas Neues zu lernen: nämlich den Umgang mit einer komplexen Außenwelt. Lernen, zu unterscheiden, was hier und jetzt wesentlich ist und was nicht. Lernen, sein Bewusstsein zu benutzen und wach und entspannt trotz allem durch den Tag zu gehen. Lernen, Freude zu kultivieren an den schönen kleinen Dingen des Alltags. Lernen, sich nicht von den virtuellen Welten dominieren zu lassen. Lernen,

Weiterlesen

Herbstkräftig – graue und goldene Tage nutzen

Es ist schon fast November und der Spätsommer scheint beendet. Trotzdem eine perfekte Zeit für einen Spaziergang durch den Herbst. Goldene Blätter, Kastanien und Nebelschwaden, Wind der einen um die Ohren pfeift.
Oder vielleicht eher Spätjahr-Urlaubsstimmung, Email-Ladungen und Mittagspause im Regen?
Ich möchte Sie mit einem Gedicht, das mich die letzten Tage begleitet hat, genau zu so einem Spaziergang einladen. Septembermorgen von Eduard Mörike 1826:

Im Nebel ruhet noch die Welt,
Noch träumen Wald und Wiesen:
Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
Den blauen Himmel unverstellt,
Herbstkräftig die

Weiterlesen

Freude in Taten packen

Freude als Zustand, den wir uns alle wünschen

Ich möchte meinen heutigen Artikel der Freude widmen. Der Freude am Leben. Und der Freude an den großen und kleinen Dingen die ich erlebe. 
Ist Freude nicht einer der Zustände, den wir uns alle wünschen? Einer der großen Wünsche, unter dem sich ganz viele kleine Wünsche verbergen?
Ich google also erst mal “Freude“ und frage mich, was die Welt des Internets als erstes dazu meldet:
Fre̱u̱·de
Substantiv [die]
1. das intensive, positive Gefühl, dass man über etwas Gutes empfindet.
“Sein Sohn macht ihm viel Freude.“

Ich bin

Weiterlesen

Globalisierung und Achtsamkeit

Während meines BWL-Studiums begegnen mir immer wieder Dinge, die mich zum Nachdenken bringen.

So auch vor allem bei den Recherchen für einen Vortrag, in dem es darum gehen sollte, wie jeder Mensch persönlich sein Bewusstsein als Weltbürger weiterentwickeln kann.
Und wie diese Haltungsänderung sich dann langfristig auch auf den Wirtschaftssektor auswirken könnte.
Weltbürgertum und Globalisierung hatten mein Interesse schon lange geweckt, aber das ich auch bei Fragen zu diesem Thema immer wieder die Antworten in Quellen fand, die von Achtsamkeitstechniken und Selbstreflexion sprachen, verwunderte mich doch vorerst.
Wie konnte ein Thema wie Globalisierung, welches

Weiterlesen