Forschung

Achtsamkeit wirkt – schon über 3500 wissenschaftliche Studien haben die Wirkung von Achtsamkeit erforscht

In den letzten Jahren fand in Wissenschaft und Wirtschaft eine Annäherung der drei Felder Führung, Achtsamkeitsmethoden und neurophysiologischer Forschung statt. Wir befinden uns mittendrin in dieser Entwicklung: Die Kalapa Leadership Academy integriert Achtsamkeit und Forschung in all seine Arbeitsfelder, Beratungen und Trainings.
Bisherige Forschungen zu der Wirkung von Achtsamkeitsmethoden im Unternehmenskontext haben unter anderem folgende Ergebnisse gezeigt:

  • Deutlich weniger Belastung durch Stress, Verbesserung des Immunsystems und Stärkung der Resilienz – damit verbunden auch ein deutlicher Rückgang der Krankheitstage
  • Klarer Fokus und erhöhte Konzentration während der Arbeit
  • Konstruktivere Beziehungen mit anderen Mitarbeitern
  • Erhöhte Akzeptanz und Zufriedenheit mit der aktuellen Arbeitssituation
  • Freisetzung von Kreativität und klarem Entscheidungsmanagement
  • Erhöhte Selbstreflexion sowie Wahrnehmung der eigenen Emotionen

Für die Kalapa Leadership Academy stellt es ein Kernanliegen dar, bei der Untersuchung der Wirkung von Achtsamkeit am Arbeitsplatz einen aktiven Beitrag zu leisten. Alle Projekte von uns werden wissenschaftlich begleitet, um Achtsamkeit aus verschiedenen Blickwinkeln näher zu beleuchten zu und die Wirkung für unsere Kunden greifbarer zu machen. Dabei arbeiten wir eng mit verschiedenen Universitäten in Deutschland, Frankreich, Holland und England zusammen.


Es stellt sich nun nicht mehr die Frage, ob Achtsamkeitsmethoden wirken, sondern wir können noch differenzierter eruieren, wie Achtsamkeit im Kontext von Leadership und Arbeitsalltag wirkt. Genau hier setzen unsere Projekte an. Wir untersuchen das "wie". Wir möchten einerseits durch unsere stetig begleitende wissenschaftliche Forschung Fakten schaffen und zum anderen den Teilnehmern ermöglichen, sehr genau und direkt zu erleben, welche Wirkungen Achtsamkeit in ihrem Führungsalltag entwickeln kann. - Christopher Tamdjidi

Achtsamkeitsstudie

Im Zuge eines Forschungsprojektes hat die Kalapa Leadership Academy von 2013 bis 2014 zusammen mit Prof. Dr. Niko Kohls die bislang weltweit größte Achtsamkeitsstudie aufgesetzt und durchgeführt.

Partner

  • Oxford Mindfulness Centre (University of Oxford), England – das Mindfulness Centre von Oxford, gehört zu den renommiertesten Einrichtungen, die die Wirkung von Achtsamkeit in verschiedenen Settings untersuchen. Darüber hinaus beschäftigt sich das Zentrum intensiv mit Fragen rund um die Prävention und Behandlung von psychischen Erkrankungen sowie der Potentialentfaltung durch den Gebrauch von Achtsamkeitsmethoden.
  • Medical Centre for Mindfulness (Radboud University), Holland – das Medical Centre for Mindfulness, angegliedert an die Radboud University in Nijmegen, hat sich auf achtsamkeitsbasierte Interventionen im Gesundheitswesen spezialisiert. Daneben wird ein großer Teil der Arbeit in die weitere Erforschung der Wirkung von Achtsamkeit investiert.
  • Im Rahmen einer Kooperation arbeiten wir derzeit zusammen mit Oxford und dem Mindfulness Centre der Radboud University an verschiedenen Forschungsprojekten zum Thema Achtsamkeit im Unternehmenskontext.
  • ESSEC Business School, Frankreich – zusammen mit ESSEC untersuchen wir den Zusammenhang von Achtsamkeit und geschlechtsspezifischen Stereotypen.
  • Frankfurt School of Finance & Management – derzeit läuft ein Forschungsprojekt in Kooperation mit der Frankfurt School of Finance & Management zu dem Thema Achtsamkeit im Finanzwesen, speziell gehen wir dabei der Frage nach, inwieweit sich die Kultivierung von Achtsamkeitspraxis auf die ethische Entscheidungsfindung auswirkt.
  • Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg – die Hochschule mit dem Fokus auf dem Thema Gesundheitsmanagement im Unternehmenskontext weist eine breite Kompetenz zum Thema Achtsamkeit auf. Prof. Dr. Kohls, Dozent an der Hochschule Coburg, war unser wichtigster Forschungspartner im Rahmen unseres Studienprojekts „Resilienz, Zufriedenheit und Zusammenarbeit im Unternehmensalltag“. Er hat bereits zahlreiche wissenschaftliche Artikel und Studien zum Thema Achtsamkeit veröffentlicht.
  • Generation Research Programm-Institut (GRP) – als Teil der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) mit Fokus auf dem Thema Achtsamkeit und Generationswandel hat unsere Achtsamkeitsstudie fortwährend begleitet.
  • Technische Universität Kaiserslautern – Dr. Thomas Prescher forscht zum Thema organisationale Hürden zur Implementierung von Achtsamkeit.

Falls Sie Fragen zu unserer Forschung haben sollten oder besprechen möchten, ob und gegebenenfalls wie Sie, Ihr Unternehmen oder Ihre Forschungseinrichtung sich an unseren Projekten beteiligen kann, kontaktieren Sie uns gerne!

Kontakt aufnehmen